Wo bin ich?

Als du zu dir kommst, liegst du in der Mitte eines die völlig unbekannten Raumes. Du stehst auf und siehst dich vorsichtig um.

Es gibt kein Fenster, doch die alten Gaslaternen an der Decke spenden genügend Licht. Der Raum wirkt etwas staubig, aber nicht schmutzig. An den Wänden sind verschiedene Möbelstücke aufgestellt, manche von ihnen mit seltsamen Vorrichtungen.
An einer Wand ist eine große, alte Tür. Sie ist mit Ketten und drei dicken Vorhängeschlössern gesichert. Du rüttelst halbherzig an der Tür, aber natürlich bewegt sie sich nicht.

Mit zitternden Händen und rasendem Herzen drehst du dich wieder zum Raum um. Was wird hier nur gespielt?
Da fällt dein Blick auf die Stelle, auf der du gelegen hast. Dort liegt ein Zettel, den du noch nie zuvor gesehen hast. Vielleicht ein Hinweis?

Daneben liegen Papier und Stift. Du solltest davon Gebrauch machen.